Plätzchen und Lesezeichen

Plätzchen und Lesezeichen

29. November 2019 0 Von Sonja Mersch

Schon zum dritten Mal ist die Grundschule an der Waldlehne mit einem eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Ihr findet ihn direkt am Brunnen, gegenüber dem großen Zelt. “Bei uns gibt es selbst gebackene Plätzchen, die von den Eltern der Schüler gespendet wurden”, erzählt Daniela Sachert, die zusammen mit Sabine Eller Vorsitzende der Schulpflegschaft ist und sich um alles Organisatorische kümmert. Am Stand helfen jede Menge Mütter und Väter: “Dieses Jahr sind die Eltern ganz besonders engagiert, unsere Doodle-Listen sind voll”, freut sich Sabine Eller. Schließlich müssen nicht nur die Plätzchen verkauft, sondern auch der Basteltisch betreut werden.

Basteln mit Farbkarten aus dem Baumarkt

Hier können sich die Kinder kreativ austoben und zum Beispiel Weihnachtskarten gestalten. Dafür stehen farbige Klappkarten zur Verfügung – und jede Menge Farbmischkarten aus dem Baumarkt. Aus denen können die Kinder kleine Tannenbäume ausschneiden und sie, mit Silberstiften verziert, auf die Karten kleben – das ist ganz einfach und geht schnell, sieht aber sehr schön aus.

Aus den Farbkarten lassen sich außerdem kleine Geschenkanhänger basteln – entsprechende Schablonen in Rentier- oder Tannenbaumform sind schon vorbereitet. Einfach in der Wunschfarbe ausschneiden, eine Schleife dran knoten – fertig. Auch Lesezeichen können Kinder am Stand der Schule basteln: Dazu müssen sie die Farbkarten nur mit einem Motivstanzer bearbeiten und oben ein Bändchen befestigen.

Spende an Schulförderverein und Wünschewagen

Die Einnahmen aus dem Plätzchenverkauf fließen zu einem Großteil in den Förderverein der Schule an der Waldlehne, der die Schule bei größeren Anschaffungen und Projekten unterstützt und Anlaufstelle für finanziell schwächere Familien ist. Zehn Prozent der Einnahmen aus dem Weihnachtsmarktverkauf sind für einen anderen guten Zweck bestimmt: “Das Geld spenden wir an den Verein Wünschewagen, der mit einem umgebauten Krankenwagen dabei hilft, todkranken Menschen einen letzten Wunsch zu erfüllen”, erzählen die beiden Pflegschaftsvorsitzenden. Hier ist der Link zur Seite des Vereins.

Treppensingen der Dritt- und Viertklässler

Übrigens: Natürlich singen die Dritt- und Viertklässler der Grundschule an der Waldlehne auch wieder Weihnachtslieder für die Besucher des Weihnachtsmarktes – um 12 Uhr an der Markttreppe.

Allgemeine Infos zum Weihnachtsmarkt auf der Margarethenhöhe findet ihr hier: Alle Jahre wieder

Weitere Vorberichte über Teilnehmer des Weihnachtsmarktes 2019:
Neuer Margarethenhöhe-Kalender
Süßer die Glocken nie klingen

Und hier findet ihr die Internetseite der Schule an der Waldlehne.