Premiere für Osterfeuer

Premiere für Osterfeuer

28. März 2019 2 Von Sonja Mersch

So ein richtiges Osterfeuer ist doch schön, am liebsten direkt im Dorf. Habt ihr euch schon gefragt, wo es auf der Margarethenhöhe dieses Jahr welche gibt? Eines ist jedenfalls ganz neu: Die Jungs und Mädels von der Freiwilligen Feuerwehr Margarethenhöhe veranstalten zum ersten Mal ein Osterfeuer – und zwar am Ostersamstag, 20. April, ab 18 Uhr vor der Feuerwache am Lührmannwald 28.

“Wir hatten schon länger darüber nachgedacht, selbst ein Osterfeuer hier im Stadtteil auf die Beine zu stellen”, sagt Löschgruppenführer Max Preusser (Mitte oben im Bild, rechts sein Stellvertreter Tobi Schiffer, links Jugendfeuerwehrwart Sebastian Schlag).

Stockbrot für die Kinder

Das Feuer ist für alle gedacht, besonders natürlich Familien mit Kindern – für die jüngsten Besucher steht sogar eine kleine Feuerschale bereit, an der sie sich kostenlos Stockbrot rösten können. Zur Stärkung für alle gibt es Bratwurst vom Grill im Brötchen und „die üblichen Getränke“, also Bier, Cola, Fanta, Sprite und Wasser. Die Erlöse aus dem Verkauf fließen in den Verein zur Förderung des Brandschutzes Essen-Margarethenhöhe e.V. – kurz, an den Feuerwehrförderverein.

Dies ist natürlich nur ein Symbolbild, weil es auf der Margarethenhöhe bisher kein Osterfeuer gab. Man kann also gespannt sein, wie es dann wirklich aussieht.

Das Feuer wird aus Kanthölzern mit zehn Zentimetern Kantenlänge entfacht und soll laut Plan einen Umfang von gut fünf Metern haben. Dazu erklärt Max Preusser: „Grünschnitt und dergleichen können wir uns in einem direkten Wohngebiet nicht erlauben, sonst haben wir den Rauch in allen umliegenden Straßen hängen. Das unbehandelte Holz brennt deutlich sauberer ab.“ Für die nötige Sicherheit sorgt die Feuerwehr natürlich selbst.

Von 18 Uhr bis Mitternacht

Brennen soll das Osterfeuer zwischen 18 Uhr und Mitternacht – es sei denn, das Wetter spielt so gar nicht mit. „Wir werden es ab Windstärke 6 oder einer Unwetterwarnung absagen”, so Max Preusser. Ansonsten gilt: „Bei der Feuerwehr gibt es kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung.“

Am besten, ihr schaut im Zweifel kurz vorher auf Facebook nach, um aktuell informiert zu sein. Den Link zur Veranstaltung findet ihr hier.