Mit Gutscheinen durch die Krise

Mit Gutscheinen durch die Krise

1. April 2020 1 Von Sonja Mersch

Wie gehen unsere lokalen Geschäfte mit der Krise um – etwa “Hair & Beauty” am Kleinen Markt? Stefanie Thießen durfte ihren Friseursalon zunächst noch öffnen – inzwischen geht das aber nicht mehr: Friseure haben schließlich soviel engen Kundenkontakt, dass auch hier die schnelle Ausbreitung des Corona-Virus verhindert werden muss. Für die junge Inhaberin bedeutet die vorübergehende Schließung eine Menge Stress – und, wie für viele kleine Unternehmen, Existenzsorgen.

“Im Moment weiss ich nicht wo mir der Kopf steht, ich hänge den ganzen Tag nur am Telefon”, so die Friseurin. “Und hoffe, dass der Spuk bald vorüber geht.” Mindestens bis zum Ende der Osterferien bleibt “Hair & Beauty” am Kleinen Markt jedoch geschlossen, soviel steht fest. Für das Überleben kleiner Betriebe hat das Land NRW ein Soforthilfepaket geschnürt, das auch Stefanie Thießen zugute kommen wird. Das allein werde aber nicht reichen, befürchtet die Friseurin. Schließlich müssten Miete und Mitarbeitergehälter bezahlt werden, und auch die eigene Familie sei auf regelmäßige Einnahmen angewiesen – erst recht, wenn in ein paar Wochen das zweite Kind zur Welt kommt.

Anwohner der Margarethenhöhe können Stefanie Thießen aber während der Corona-Krise helfen, nicht ganz ohne Umsatz dazustehen: Gutscheine für einen späteren Friseurbesuch kann sie weiterhin verkaufen, außerdem bietet sie verschiedene Pflegeprodukte zum Kauf an, die man nach Bestellung bei ihr am Laden abholen oder sich von ihr direkt nach Hause schicken lassen kann. In ihrem Schaufenster hat Stefanie Thießen alles aufgebaut, was man bestellen kann.

Steffi Thießen Hair & Beauty
Telefon: 0201- 85 09 34 91
WhatsApp: 0174- 1874 898
E-Mail: steffi.thiessen@hotmail.de
Homepage: www.hairbeauty-thiessen.de

Wenn es noch andere lokale Unternehmen hier im Stadtteil gibt, die derzeit Hilfe benötigen oder auf ihre besondere Situation aufmerksam machen möchten, dann schreibt uns gerne an info@diehoehe.de. Wir möchten die Reichweite unseres Blogs nutzen und einen Beitrag dazu leisten, die Infrastruktur hier auf der Margarethenhöhe sicher durch die Corona-Krisenzeit zu manövrieren.

Fotos: Tanja Wuschof