Bald gibt es ein neues Buch

Bald gibt es ein neues Buch

17. Oktober 2019 3 Von some

Im November erscheint ein neues Buch über die Margarethenhöhe: “Margarethenhöhe – Stiftung und Promenadenschenkung”, herausgegeben von der Bürgerschaft Essen-Margarethenhöhe. Jürgen Malone schreibt darin über die historische Entwicklung der Stiftung Margarethenhöhe seit 1904 sowie die umliegenden Wald- und Wiesengelände, die Margarethe Krupp erworben und der Stadt geschenkt hat – die so genannte Promenadenschenkung.

Das Buch enthält Fotografien und historische Schriftstücke aus dem Historischen Archiv Krupp und dem Haus der Essener Geschichte. Das Grußwort stammt von Diana Maria Friz, der Urenkelin von Margarethe Krupp, sowie Christian Henkes, dem Vorsitzenden der Bürgerschaft. Dr. Rainer Metzendorf und Achim Mikuscheit vom Ruhr Museum haben das Vorwort beigesteuert.

Erscheinungstermin im November

Erscheinen wird das Buch voraussichtlich Anfang oder Mitte November. Kaufen kann man es dann zum Beispiel auf den Festen der Margarethenhöhe, etwa auf dem Weihnachtsmarkt am 1. Dezember. Außerdem ist es bei Petite Papeterie Drange, Laubenweg 11, sowie in der Buchhandlung Leselust in der Neuen Mitte Haarzopf zu bekommen. Auch direkt bei der Bürgerschaft und im Brückenkopfhaus (Öffnungszeiten mittwochs, samstags und sonntags von 15 bis 17.30 Uhr) gibt es das Buch. Wer möchte, kann es auch bestellen unter promenadenschenkung@online.de (Kaufpreis zuzüglich Postversand).

Details zum Buch:
Titel: “Margarethenhöhe – Stiftung und Promenadenschenkung”
Herausgeber: Die Bürgerschaft essen-Margarethenhöhe
Autor: Jürgen Malone
Umfang: 96 Seiten, davon ca. 29 Farbseiten
Format: Din A5
Verkaufspreis: 9,90 Euro
Der Erlös fließt vollständig an die Bürgerschaft Essen-Margarethenhöhe.

Zum Erscheinen des Buches werde ich mit dem Autor Jürgen Malone nochmal ausführlich darüber sprechen und euch hier mehr berichten:
Hier geht’s zum Artikel: Die geschenkten Wälder.